Grusswort

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

 

wir möchten Sie ganz herzlich zum Ösophagus-Update nach Hamburg einladen. Ein besonderes Anliegen unseres Programms ist es, neueste Erkenntnisse und Entwicklungen auf dem Gebiet der gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD) und der eosinophilen Ösophagitis (EoE) vorzustellen und gemeinsam mit Ihnen anhand konkreter Fallbeispiele zu diskutieren. Die GERD gehört zu den häufigsten chronischen Erkrankungen des Verdauungstrakts und ist nicht nur deswegen von großer gesundheitsökonomischer Bedeutung. Trotz etablierter Behandlungsoptionen und Leitlinien sind wir im klinischen Alltag immer wieder mit Problemen und Frage-stellungen konfrontiert, die individuelle und patientenzentrierte Lösungen erfordern. Die EoE ist eine vergleichsweise neue chronische Erkrankung der Speiseröhre, deren Häufigkeit dramatisch zunimmt und deren adäquates Management auf allen Versorgungsebenen eine große Herausforderung darstellt.

 

Unser Programm richtet sich gleichermaßen an niedergelassene und klinisch tätige Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen der hausärztlichen Versorgung, der Gastroenterologie und der Viszeralchirurgie.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn unser vielfältiges und praxisnahes Programm Ihr Interesse findet und wir Sie am 15. Mai 2019 in Hamburg begrüßen dürfen.

Ihr

 

Stephan Mielke

Ihr

 

Joachim Labenz